Stimmen zu SeneCura

Mag.a Barbara Prammer †

„Ich habe das Kremser Sozialzentrum von SeneCura als äußerst professionelle Einrichtung mit engagiertem Team erlebt. Die BewohnerInnen und Angehörigen schätzen das breite Angebot – von der Pflege nach einem Krankenhausaufenthalt bis zum Fitness-Training – und vor allem die fürsorgliche, persönliche Betreuung."

Mag.a Barbara Prammer †

Präsidentin des Österreichischen Nationalrates

„Mit seinem richtungweisenden und persönlichen Betreuungskonzept ist das SeneCura Sozialzentrum Grafenwörth eine Bereicherung für die ältere Generation aus der Region. Mit der speziellen Betreuung für demente BewohnerInnen wird hier in Grafenwörth ein wichtiger Baustein für die Pflegeversorgung in Niederösterreich gelegt.”

Ing. Hans Penz

Präsident des Niederösterreichischen Landtags

„Die hohe Qualität der Pflege und das große Engagement sowie die Fachkenntnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im SeneCura Sozialzentrum Purkersdorf sind wirklich beispielhaft. Besonders beeindruckt hat mich die Wachkomastation."

StR Mag. Lukas Mandl

Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag

„Gemeinsam mit unserem starken und zuverlässigen Partner SeneCura setzt die Gemeinde Frauenkirchen ein wegweisendes Projekt um: Mit der Sanierung des bestehenden Pflegezentrums schaffen wir nicht nur 60 Betreuungsplätze für pflegebedürftige BurgenländerInnen – auch ein Behindertenwohnheim und eine Lernwerkstätte für Jugendliche werden bereitstehen. Die modernen und persönlich zugeschnittenen Betreuungsangebote von SeneCura werden unsere Region und unsere Pflegelandschaft entscheidend bereichern.“

Josef Ziniel

Bürgermeister Frauenkirchen

„Wir freuen uns sehr, in SeneCura einen starken und erfahrenen Partner im Bereich der Pflegepraxis gewonnen zu haben. Ich konnte mich bereits selbst von der außergewöhnlich hohen Lebensqualität und vielfältigen Pflege- und Betreuungsangeboten in den SeneCura Einrichtungen überzeugen und bin tief beeindruckt. Das SeneCura Förderstipendium bietet unseren Studierenden einen wertvollen Know-how Transfer und natürlich auch die Möglichkeit, sich noch intensiver mit ihrem Forschungsthema auseinander zu setzen."

Prof. Hanna Mayer

Leiterin des Institutes für Pflegewissenschaft der Universität Wien

„Das Sozialzentrum Wildon steht für modernste und persönliche Pflegebetreuung in einer gemütlichen, familiären Umgebung. Wir freuen uns, dass wir mit SeneCura einen kompetenten Partner haben, der für unsere Seniorinnen und Senioren wertvolle und innovative Betreuungsservices wie zum Beispiel Validation bietet.“

Ing. Gerhard Sommer

Bürgermeister Wildon

„Das breite Angebot in den Häusern des Sozialzentrums Krems vom Fitnesscenter über die Rehabilitative Übergangspflege bis zum Betreuten Wohnen ist wirklich richtungweisend. Auch die vielen Freizeitaktivitäten unter Einbindung der regionalen Vereine und Institutionen sind sehr beeindruckend und eine große Bereicherung für ganz Krems und Umgebung.”

Ing. Hans Penz

Präsident des Niederösterreichischen Landtags

„SeneCura macht bereits seit Jahren mit herausragenden Leistungen in der österreichischen Pflegelandschaft auf sich aufmerksam. Hinter SeneCura stehen viele engagierte MitarbeiterInnen. Ihnen gilt mein besonderer Dank, denn ohne dieses außergewöhnliche Engagement, wäre das hohe Niveau, das wir in unserem Land im Bereich der Pflege und Betreuung bieten, nicht möglich.“

Rudolf Hundstorfer

ehem. Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

„SeneCura ist seit vielen Jahren in Vorarlberg ein starker Partner für Land und Gemeinden, wenn es um Erfahrung und Know-how in der Pflege und Betreuung älterer Menschen geht. Das neue Senioren-Fitnesszentrum in Bludenz ist ein innovatives Vorzeigeprojekt, das auch Hochbetagten die Möglichkeit bietet, etwas für ihren Körper und ihre Beweglichkeit zu tun. Schon kleine Schritte können im Leben oft große Verbesserungen erzielen – ich freue mich bereits auf die ersten Erfolgsberichte unserer geschätzten SeniorInnen, die sich hier betätigen werden.“

Dr. Herbert Sausgruber

ehem. Landeshauptmann Vorarlberg

„Die Pflegeversorgung ist ein wichtiges Thema, dessen Bedeutung weiterhin steigen wird. Die Gemeinde Pöchlarn setzt sich seit Jahren dafür ein, älteren Menschen beste Betreuung in einer ansprechenden Umgebung anzubieten. Durch die neue Partnerschaft mit SeneCura können wir diesem Grundsatz auch weiterhin nachkommen und Pflegeplätze auf höchstem Niveau anbieten. Die Qualität der Leistungen ist durch das Know-how und die Erfahrung von SeneCura gesichert – und unsere SeniorInnen können sich auch in Zukunft in Pöchlarn wohl und gut betreut fühlen.“

OSR Ing. Alfred Bergner

ehem. Bürgermeister Stadt Pöchlarn

„Als Sozialreferent von Kärnten liegt mir das Wohlbefinden unserer älteren Bevölkerung natürlich sehr am Herzen. Umso mehr freut es mich, dass wir gemeinsam mit SeneCura so vielen Kärntnerinnen und Kärntnern ein Altern in Würde ermöglichen können und schon lange Jahre eine verlässliche und kompetente Zusammenarbeit pflegen. SeneCura trägt mit seinen fünf Sozialzentren in Kärnten wesentlich dazu bei, dass unsere Senioren täglich bestens betreut und gepflegt werden und auch im Alter nicht auf eine hohe Lebensqualität verzichten müssen.“

Mag. Christian Ragger

Landesrat Kärnten

„Die neuen Sozialzentren in Oetz und Haiming sind ein Gewinn für die gesamte Region und garantieren beste Pflege und Betreuung für unsere älteren Mitmenschen. Die Partnerschaft von SeneCura und den Ötztaler Gemeinden erweist sich beim Anblick dieser Häuser als ein Erfolgsrezept. Die Verbindung von innovativen Pflegemodellen, moderner Architektur und dieser warmen, familiären Umgebung ist richtungsweisend für ganz Österreich.“

Günther Platter

Landeshauptmann Tirol

„Die SeneCura Wohn- und Pflegezentren sind eine Bereicherung für die älteren Menschen in Tirol. Mit dem innovativen Wohngruppenkonzept und der speziellen Betreuung für demente BewohnerInnen stellen die Häuser wichtige weitere Mosaiksteine der Angebotsstruktur für pflegebedürftige Menschen in Tirol dar. Die warme und herzliche Atmosphäre spricht für sich – hier ist ein Altern in Würde in fröhlichem Miteinander gesichert. Besonders freut mich, dass SeneCura sich mit dem Engagement bei den Sozial- und Gesundheitssprengeln im Achental und im mittleren Oberinntal intensiv um die Vernetzung der mobilen und stationären Betreuungsformen kümmert. Dieser Weg hat Zukunft und liegt ganz im Sinne der Politik des Landes Tirol. “

Gerhard Reheis

ehem. Landesrat für Soziales Tirol

„Es freut mich, dass Familienfreundlichkeit bei SeneCura nicht nur ein Schlagwort ist, sondern bereits erfolgreich und kreativ in die Tat umgesetzt wird. Bekanntlich erhöht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf die Motivation der Mitarbeiter und wird so auch zu einem entscheidenden Wettbewerbs- und Standortfaktor.“

Gabi Burgstaller

ehem. Landeshauptfrau Salzburg

„Die Stadt Salzburg ist stets bemüht, ihren älteren Mitbürgern das Lebensumfeld zu bieten, das sie sich wünschen – und ihnen die bestmöglichen Angebote zu machen. Jetzt sind wir besonders stolz darauf, gemeinsam mit SeneCura das erste Projekt in unserer Stadt umzusetzen, das an einem Standort Pflege, Tagesbetreuung und Seniorenwohnen zu einem kompakten Angebot zusammenfasst und so auch gegenseitige Synergien für alle Bereiche ermöglicht.“

Gemeinderat Ing. Dr. Josef Huber

Obmann Pensionistenverband Salzburg

„Wir freuen uns sehr, nach intensiver Suche mit SeneCura einen kompetenten Partner, der österreichweit für jahrelange Erfahrung, höchste Pflege- und Betreuungsqualität und innovative Konzepte steht, gewonnen zu haben. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Salzburger SeniorInnen auf dem ehemaligen Mercedes-Areal in Lehen sowohl architektonisch und baulich als auch pflegerisch ein angenehmes Umfeld zum Wohlfühlen zu bieten.“

Dir. Markus Sturm

Direktor der Wohnbaugenossenschaft „Die Salzburg“

„In meiner Funktion als Soziallandesrätin liegt es mir besonders am Herzen, dass höchste Pflegestandards für alle Kärntner und Kärntnerinnen erhalten bleiben. Ein wichtiger Faktor für eine lückenlose regionale Versorgung ist die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit des Landes mit den einzelnen Pflegeheimen. SeneCura hat sich über die Jahre als starker Partner mit großem Know-how erwiesen, gemeinsam werden wir auch in Zukunft den erfolgreichen Weg der Qualitätspflege weitergehen.“

Nicole Cernic

ehem. Soziallandesrätin Kärnten

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass unsere ältere Generation im SeneCura Pflegezentrum Nikitsch so gut versorgt ist und hier einen schönen Lebensabend verbringt. Besonders die Herzlichkeit, mit der sich das Pflegepersonal um die pflegebedürftigen Menschen kümmert, hat mich beeindruckt.“

Hans Niessl

Landeshauptmann Burgenland

„Wir waren sofort interessiert, das SeneCura Sozialzentrum Grafenwörth kennen zu lernen, da viele fortschrittliche Konzepte in einem Haus integriert sind, sowohl was die Räumlichkeiten, als auch was das Pflegeprogramm betrifft. Unser Besuch hat sich wirklich gelohnt und wir konnten viel Neues und Spannendes erfahren. Selten sieht man eine Betriebsphilosophie so in Architektur, Gartengestaltung und alltägliche Handlungen von Management und Mitarbeitern umgesetzt. Sehr glaubwürdig und eindrücklich.“

Christa Monkhouse

Eden-Alternative Europa Koordinatorin

„Mit einem bunten Strauß an Festen und Aktivitäten bringt SeneCura Abwechslung und Lebensfreude ins Sozialzentrum. Unsere Kremser Häuser haben sich auch bei der übrigen Bevölkerung als wichtige Kommunikationsplattform und als Treffpunkt der Generationen von Jung bis Alt etabliert. Für so viel Lebensfreude und familiäres Miteinander möchte ich mich ganz herzlich bei allen SeneCura MitarbeiterInnen bedanken.“

ehem. LAbg. Ingeborg Rinke

ehem. Bürgermeisterin Stadt Krems