Wir sind „Näher am Menschen“

Neben fachlichem Know-how sind Menschlichkeit, Wertschätzung und Respekt die zentralen Inhalte, die die tägliche Arbeit in den SeneCura Häusern prägen. "Näher am Menschen" ist die integrative Unternehmensphilosophie, die die Grundlage für ein erfolgreiches Miteinander zwischen BewohnerInnen, Angehörigen, SeneCura  MitarbeiterInnen und öffentlichen Stellen bildet. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt.

Persönlichkeitsrechte gelten für jedes Alter
SeneCura setzt sich täglich für ein Altern in Würde ein. Alle MitarbeiterInnen verfolgen ein gemeinsames Ziel: den BewohnerInnen dabei zu helfen, ihr Leben nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten und dabei ein möglichst hohes Maß an Lebensqualität zu garantieren. Jeder Mensch behält seine Menschenwürde bis zum letzten Augenblick des Lebens und verliert sie auch in Phasen größter Hilfsbedürftigkeit nicht. Rechte wie persönliches Eigentum, ungestörter Besuch, Information oder die Beachtung der Verschwiegenheit sind in den SeneCura Einrichtungen eine Selbstverständlichkeit. Ein wichtiger Schwerpunkt liegt auch auf der Einbindung der Angehörigen. Beraten, Zuhören, Einfühlen, Verstehen bestimmen den Umgang mit BewohnerInnen und deren Familien.

Hohe Kompetenz aus interdisziplinärer Erfahrung
Das SeneCura-Motto "Näher am Menschen" erfordert ein hohes Maß an Know-how im organisatorischen, pflegerischen Bereich sowie soziale Kompetenz. Offener Wissensaustausch, kontinuierliche Aus- und Weiterbildung sowie Fachpublikationen sorgen für einen ständigen Know-how-Transfer. Damit stellt SeneCura sicher, dass in allen Bereichen die neuesten Erkenntnisse und Instrumentarien zum Einsatz kommen. Das ergibt in Summe jene Kompetenz, die es für die Umsetzung "Näher am Menschen" braucht.

Ausgezeichnete Rahmenbedingungen für MitarbeiterInnen
Ein zufriedenes und motiviertes Team ist Voraussetzung für fachliche und menschliche Kompetenz im Umgang mit BewohnerInnen und Angehörigen. Daher schafft SeneCura mit einem vielseitigen Aus- und Weiterbildungsprogramm bestmögliche Rahmenbedingungen für eine verantwortungsvolle und fordernde Pflegetätigkeit. Individuelle Arbeitszeit-Regelungen, die Rücksichtnahme auf Betreuungspflichten bei der Dienstplangestaltung und gezielte Förderungen für den beruflichen Wiedereinstieg gehören bei SeneCura zum Standard. Weiterentwickelt wird dieser Bereich durch die österreichweite SeneCura-Initiative „Potenziale 50+“, die den Fokus auf altersgerechte Arbeitsbedingungen älterer MitarbeiterInnen legt.

Gelebte Partnerschaft mit Ländern und Gemeinden
Durch die Kooperation mit SeneCura wird die sozialpolitische Schlüsselfunktion und Eigenständigkeit der Gemeinden gestärkt. SeneCura Einrichtungen werden als gemeinnützige GmbHs mit Sitz in der jeweiligen Gemeinde geführt. Damit bleiben sowohl die Steuern als auch erwirtschaftete Deckungsbeiträge in der Gemeinde, können für zukünftige Investitionen genutzt werden und entlasten damit nachhaltig das Gemeindebudget. Soziale Wärme wird finanzierbar. Als Partner von Ländern und Gemeinden errichtet und betreibt SeneCura Pflegeheime ausschließlich als Vertragshäuser der Länder. SeneCura-Heime werden damit als öffentliche Pflegeheime geführt. Für die BewohnerInnen bedeutet das, dass die Kosten für den Pflegeheimplatz den landesspezifischen Tagsätzen entsprechen und bei Bedarf über die Sozialhilfefonds der Länder abgedeckt werden können.