Starkes Netzwerk für Innovationsführerschaft

Die Gesellschaft verändert sich, und somit auch die Bedürfnisse der älteren Generation. Um Versorgungslücken optimal schließen zu können und die Innovationsführerschaft weiter auszubauen, entwickelt die SeneCura Gruppe ihre Angebotspalette laufend weiter. Um am Puls der Zeit zu bleiben und die Vorreiterrolle weiter zu stärken, greift SeneCura auf ein dichtes Netzwerk an PflegeexpertInnen und PartnerInnen in Wissenschaft und Forschung zurück.

SeneCura Beirat konzipiert neue Betreuungsmodelle
Das Herzstück des weitreichenden Netzwerkes bildet der SeneCura Beirat, der SeneCura als beratendes Gremium bei der Entwicklung bedarfsgerechter Leistungen und Angebote für Länder und Kommunen unterstützt. Unter der Leitung des Beiratsvorsitzenden Prof. Bernd Marin, einem europaweit anerkannten Sozialwissenschafter und Wohlfahrts- sowie Vorsorgefachmannes, sind hier anerkannte Experten aus Wirtschaft, Bankenwesen und Anwaltschaft vertreten. Bei regelmäßigen Treffen in der SeneCura Zentrale werden neue Ideen für veränderte Wohnbedürfnisse entwickelt. Dasselbe gilt für die Konzeption von Spezialangeboten: So wurde 2010 zum Start des Ernährungsprogrammes für ältere Menschen, „Genussvoll G’sund“, ein eigener Ernährungsbeirat eingesetzt. Auch für das neue Projekt „Schmerzfreies Pflegeheim“ hat sich 2012 ein eigenes hochkarätiges Gremium konstituiert.

Langjährige Kooperationen und Partnerschaften